Please wait...
News / Journalistenpreis: Hans Ströbitzer-Preis 2021 ausgeschrieben
Nachwuchspreis für Journalistinnen und Journalisten bis 35.
12.05.2021   Journalistenpreise
Journalistenpreis: Hans Ströbitzer-Preis 2021 ausgeschrieben
Chefredakteure und Herausgeber sind aufgerufen, junge Journalistinnen und Journalisten bis zu einem Alter von 35 Jahren vorzuschlagen.
St. Pölten – Der Pressverein in der Diözese St. Pölten schreibt zum 2. Mal den „Hans Ströbitzer-Preis“ aus. Benannt ist dieser Journalistenpreis nach dem langjährigen Chefredakteur der „Niederösterreichischen Nachrichten“, Prof. Hans Ströbitzer. Sein Zugang und seine Persönlichkeit geben für diesen Preis die Richtung vor: ein Journalismus aus einem christlichen Weltbild heraus, kritisch, aber mit Respekt und stets auf die Würde des Menschen bedacht, nachhaltig wirksam, verantwortungsvoll und letztlich immer konstruktiv – eine Stimme, die den Mächtigen ins Gewissen redete. In diesem Sinn sollen Kolleginnen und Kollegen ausgezeichnet werden, deren Zugang zu ihren Themen und den Menschen, über die sie berichten, dem Vorbild Ströbitzers gerecht wird.

Die Erstplatzierten im Jahr 2020 waren nach Abstimmung der Jury die ORF-Journalistin Verena Gleitsmann, Markus Glück von den „NÖN“ und Daniel Seper vom „Canisiusboten“. Der Ehrenpreis für das Lebenswerk ging an den kürzlich verstorbenen Hugo Portisch.
 
Chefredakteure und Herausgeber sind auch heuer wieder aufgerufen, junge Journalistinnen und Journalisten bis zu einem Alter von 35 Jahren dafür vorzuschlagen. Es können jeweils bis zu drei Personen nominiert werden. In Frage kommen Personen, die einen Bezug zu Niederösterreich aufweisen, also hier ihren Wohnort haben, geborene Niederösterreicher sind oder für Medien in NÖ tätig sind bzw. sich mit diesem Bundesland befassen. Bestimmte Themen sind nicht vorgegeben, ausschlaggebend ist der ethische, bei aller kritischen Distanz dennoch respektvolle, dem christlichen Menschenbild entsprechende, konstruktive und nachhaltige Zugang.

Das Preisgeld beträgt für den 1. Platz EUR 3.000, für den 2. Platz EUR 1.500 und für den 3. Platz EUR 500. Zusätzlich werden Förderpreise zuerkannt, die vom Kuratorium für Journalismusausbildung gestiftet werden.

Nominierungen können bis einschließlich 30. Juni 2021 hier eingereicht werden. 
 
Sie möchten exklusive Medienstorys, spannende Debatten lesen und sich über, Jobs, Workshops, Top-Personalien und Journalistenpreise aus Österreich informieren? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen Newsletter