Please wait...
News / Susanne Dickstein: „Keep your heels, head and standards high!“
Susanne Dickstein
31.12.2021   Vermischtes
Susanne Dickstein: „Keep your heels, head and standards high!“
5 Fragen an die neue Chefredakteurin der „Oberösterreichischen Nachrichten“.
Linz – Bei ihrer ersten Begegnung mit dem Journalismus rutschten ihr die zu großen Hörer noch ständig vom Kopf. Doch sie ist schnell in ihren Aufgaben gewachsen. Coco Chanel hilft dabei.
Fünf Fragen:
 
Wie viel Macht hat eine Journalistin?
Genauso viel Macht, wie uns vom Leser gegeben wird. Wir werden heutzutage in den sozialen Medien mit Information geradezu überschwemmt. Die Macht und gleichzeitig die Verantwortung von uns Journalisten liegen in der unabhängigen Überprüfung und kritischen Einordnung von Inhalten.
 
Ihr Verhältnis zur Macht?
Vor vielen Jahren hat mir eine arrivierte Kollegin gesagt: „Bilden Sie sich nichts ein, wenn Amts- und Würdenträger Sie auf der Straße grüßen. Sie grüßen die hunderttausend Leser, die hinter Ihnen stehen.“ Kritische Distanz und keine Verhaberung waren in der Medienlandschaft nie wichtiger als heute.
 
Wie kamen Sie an Ihren ersten Beitrag und was war das Thema?
Mein journalistisches Schlüsselerlebnis hatte ich mit zwölf Jahren: Im Zuge einer Schulaktion durfte ich mit Walter Witzany (ORF-OÖ-Moderator) die Morgensendung in Radio OÖ moderieren. Die Kopfhörer waren so groß, dass sie mir ständig heruntergerutscht sind. Die Tonband-Kassetten (!) mit der Aufnahme habe ich heute noch.
 
Wie kommt eine Nachwuchsjournalistin so weit wie Sie?
Mit 3B: Begeisterung, Beständigkeit und der Bereitschaft, stets dazuzulernen.
 
Was soll Ihnen später einmal nachgesagt werden?
Susanne hat sich an den Ausspruch von Coco Chanel gehalten: „Keep your heels, head and standards high!“
 
Das ganze Interview finden Sie hier.