Please wait...
News / Direct publishing-Kurs in Anif
(Bild: Österr. Medienakademie)
24.05.2022   Ausbildung
Direct publishing-Kurs in Anif
Bis 31.5. kann man sich für das Weiterbildungsseminar bewerben.
Anif - Wie es gelingen kann, sein eigenes Medium als Marke aufzubauen und zum Geschäftsmodell zu machen: Das lernen Teilnehmer der 9. Anifer Journalismustage in einem Workshop von 15. bis 17. Juli. Die von der Österreichischen Medienakademie (vormals Kuratorium für Journalistenausbildung) veranstaltete Fortbildung richtet sich an freie Medienmacherinnen und Medienmacher, die ihre eigenen Kanäle aufbauen wollen, ebenso wie an Redakteurinnen und Redakteure, die solche wie Newsletter oder Podcasts in Medienunternehmen planen und bespielen. Auch Bloggerinnen und Blogger, die ihren Blog erweitern wollen, Podcasterinnen und Podcaster, die ihre Kanäle professionalisieren möchten, sowie Journalistinnen und Journalisten, die sich stärker selbst zu einer Medienmarke machen wollen, sind angesprochen.
 
Der Workshop wird von Ralf-Wolfgang Lothert, Head of Corporate Affairs & Communication JTI Austria und Initiator der Anifer Journalismustage, eröffnet. Keynote-Speakerin Elisabeth Oberndorfer gibt einen Überblick, wie aus einer Idee eine Medienmarke mit unterschiedlichen Produkten entstehen kann. Dann wird Dávid Tvrdoň zweieinhalb Tage lang Geschäftsmodelle vorstellen und mit den Teilnehmenden ihre Vor- und Nachteile sowie ihre Anwendungsfälle diskutieren und darauf eingehen, wie ein eigenes Medium und seine Vermarktung auch ohne Algorithmen von Facebook und Google zum Erfolg geführt werden kann. Auch wie man eine eigene „Audience“ aufbauen kann und wie man Kanäle wie Newsletter und Podcasts gezielt für sein Medienprojekt einsetzt, wird Thema sein.
 
Bis 31.5. kann man sich per Mail für diesen Workshop bewerben, Lebenslauf und Motivationsschreiben sollen mit dem Betreff „Bewerbung Teilnahme #AJT2022“ an office@oema.at gesandt werden. Die Auswahl der Teilnehmenden erfolgt nach dem Anmeldeschluss. 15 Journalistinnen und Journalisten können für einen Unkostenbeitrag von 100 Euro pro Teilnehmer dabei sein, Kost und Logis inklusive. Mehr Infos gibt es hier.


Sie möchten exklusive Medienstorys, spannende Debatten lesen und sich über, Jobs, Workshops, Top-Personalien und Journalistenpreise aus Österreich informieren? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen Newsletter
 
Sie haben Personalnews in eigener Sache oder aus Ihrem Medienhaus? Mailen Sie die Infos bitte gerne an redaktion@journalistin.at