Please wait...
News / Engelbert Washietl mit 81 Jahren gestorben
Engelbert Washietl
08.06.2022   Leute
Engelbert Washietl mit 81 Jahren gestorben
„Österreichs Journalist:in“ trauert um Redaktionsmitglied. Er war ein Mahner für Qualität und Ethik im Journalismus.
Wien – Engelbert Washietl, Mitbegründer der Initiative Qualität im Journalismus (IQ), ist gestern nach zuletzt schwerer Krankheit mit 81 Jahren gestorben. Das teilte Washietls Tochter gegenüber der APA mit.
 
In seiner langen Journalisten-Laufbahn war Washietl unter anderem Chefredakteur der „Salzburger Nachrichten“, stellvertretender Chefredakteur der „Presse“ und des „Wirtschaftsblatts“, aber auch über Jahrzehnte Redaktionsmitglied von „Österreichs Journalist:in“. 
 
Washietl wurde mehrfach für seine Arbeit und Bemühungen für Qualitätsjournalismus ausgezeichnet.  1996 war er erster Träger des Kurt-Vorhofer-Preises für politische Berichterstattung. 2011 wurde Washietl zur Würdigung seiner publizistischen, volksbildnerischen, standespolitischen und wissenschaftlichen Verdienste der Berufstitel Professor verliehen. Zwei Jahre später erhielt er den renommierten Concordia-Medienpreis für sein Lebenswerk. Mitte Mai erhielt er den Hans-Ströbitzer-Preis für sein Lebenswerk.
 
Die wichtigsten News der Branche. Die aktuellsten Jobangebote. Jetzt Newsletter abonnieren.