Please wait...
News / Clara Akinyosoye, Michaela Reisinger und Nadja Riahi sind neu im Vorstand des Frauennetzwerks Medien
Die Vorständinnen des Frauennetzwerks Medien (Foto: Luiza Puiu)
01.12.2022   Leute
Clara Akinyosoye, Michaela Reisinger und Nadja Riahi sind neu im Vorstand des Frauennetzwerks Medien
Martina Madner (Wiener Zeitung) und Alexandra Maritza Wachter (ORF) sind weiterhin Vorsitzende.
 Wien - Drei neue Vorstandsfrauen wurden bei der Generalversammlung des Frauennetzwerks Medien ins Gremium gewählt: Clara Akinyosoye (ORF) als Beirätin, Michaela Reisinger (VÖZ) als stellvertretende Schriftführerin und Nadja Riahi (freie Journalistin) als stellvertretende Kassierin. Kassierin Andrea Vyslozil (Puls4/Puls24), Schriftführerin Astrid Kuffner (freie Journalistin) und Beirätin Barbara Haas (Kleine Zeitung) ergänzen das Vorstandsteam und wurden wieder bestätigt. Münire Inam (ORF) verabschiedet sich nach über 15 Jahren aus dem Vorstand. 
Martina Madner (Wiener Zeitung) und Alexandra Maritza Wachter (ORF) sind weiterhin Vorsitzende des Frauennetzwerks Medien.
 
Der parteiunabhängige Verein mit mehr als 300 Netzwerkfrauen fordert Gleichstellung in den Medien und der Kommunikationsbranche ein und netzwerkt, um sich gegenseitig bei der Karriere zu unterstützen. Die Generalversammlung vergangene Woche sprach sich klar für den Erhalt der „Wiener Zeitung“ mit Statut und mehr Mittel für Frauenförderung in der Medienförderung aus.
 

Clara Akinyosoye ist Text- und Video-Journalistin in der ORF-Hauptabteilung „Religions- und Ethik – multimedial“. Für das ORF Fernsehen gestaltete sie unter anderem Beiträge für „Orientierung“ und die „kreuz und quer“-Doku „Sündige Kirche“. Sie war Chefredakteurin von M-MEDIA und leitete von 2010 bis 2012 die Integrationsseite der „Presse“. 


 


Michaela Reisinger leitet die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Verbands Österreichischer Zeitungen (VÖZ), davor war sie unter anderem bei der „Presse“ und ORF.at sowie als Pressesprecherin des Österreichischen Integrationsfonds und im Bundeskanzleramt tätig.


Nadja Riahi ist freie Journalistin für Print, Online und Radio. Davor war sie Redakteurin bei medianet und Medienmanagerin bei Marble House.


 




Sie möchten exklusive Medienstorys, spannende Debatten lesen und sich über, Jobs, Workshops, Top-Personalien und Journalistenpreise aus Österreich informieren? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen Newsletter
 
Sie haben Personalnews in eigener Sache oder aus Ihrem Medienhaus? Mailen Sie die Infos bitte gerne an redaktion@journalistin.at