Please wait...
News / ORF-Journalist Klaus Peter Keintzel ist gestorben
Klaus Peter Keintzel (Foto: ORF)
03.01.2023   Leute
ORF-Journalist Klaus Peter Keintzel ist gestorben
Er war „ZiB2“-Sendungsverantwortlicher und reformierte „Hohes Haus“.
Wien - Der langjährige ORF-Journalist Klaus Peter Keintzel ist im 71. Lebensjahr verstorben, berichtete die „ZiB“ am Montagabend. Keintzel war Sendungsverantwortlicher für mehrere Formate im öffentlichen Rundfunk. Der gebürtige Vorarlberger reformierte gemeinsam mit Helmut Pfitzner auch die ORF-Parlamentssendung „Hohes Haus“.
 
Keintzel wurde 1952 in Dornbirn geboren und begann 1977 im Inlandsressort der „ZiB2“. Als Innenpolitik-Redakteur begann er seine Laufbahn bei der Nachrichtensendung „ZiB“. 1990 wurde er Chefredakteur im Landesstudio Burgenland. Danach wechselte er als Innenpolitik-Ressortleiter der „ZiB“ zurück auf den Küniglberg. Keintzel war von 1994 bis 1999 stellvertretender Sendungsverantwortlicher der „ZiB2“, von 1999 bis 2001 stellvertretender Sendungsverantwortlicher des Polit-Talks „Betrifft“ und später Sendungsverantwortlicher von „ZiB Flash“ sowie „ZiB 20“.


Sie möchten exklusive Medienstorys, spannende Debatten lesen und sich über Jobs, Workshops, Top-Personalien und Journalistenpreise aus Österreich informieren? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen Newsletter
 
Sie haben Personalnews in eigener Sache oder aus Ihrem Medienhaus? Mailen Sie die Infos bitte gerne an redaktion@journalistin.at