Please wait...
News / Peter Kleemann als bester Unternehmenssprecher ans Mikro geholt
Kleemann dankt seinem Vorstand Prof. Ofner.
12.01.2023   PR und Kommunikation
Peter Kleemann als bester Unternehmenssprecher ans Mikro geholt
Franz Bogner wurde für sein Lebenswerk geehrt.
Schwechat - Großer Aufmarsch diese Woche am Flughafen Wien: Rund 80 Unternehmenssprecherinnen und Sprecher waren zum Jahresauftakt der PR-Branche nach Schwechart gekommen. Eingeladen hatte "Österreichs Journalist:in". Wie immer bei diesem Anlass war für viele die Ehrung der Besten des abgelaufenen Jahres Höhepunkt und eigentlicher Anlass für das Kommen.
 
Als Bester seiner Zunft wurde Kleemann geehrt. Der Flughafen-Sprecher hat beim jährlichen Ranking des Branchenmagazins "Journalist:in" die großte Zustimmung für seine Arbeit erhalten. Mehr als 300 Journalistinnen und Journalisten haben ihm insgesamt 777 Punkte gegeben. Kleemann landete damit vor Nicole Berkmann von Spar (747 Punkte) und ÖBB-Sprecher Peter N. Thier (634 Punkte).
 
Als Laudator von Kleemann war Flughafen-Vorstand Prof. Günther Ofner gekommen. "Alles was auf einem Flughafen passiert, ist automatisch eine Nachricht - anders als bei vielen anderen Unternehmen", sagte Ofner. Dass die Einordnung dieser Nachrichten gelingt, sei das Verdienst von Kleemann und seinem Team, lobte Ofner.
 
Neben zahlreichen Sprecherinnen und Sprechern wurde Franz Bogner für sein Lebenswerk geehrt. Der Mitgründer des PRVA hat wesentlich die Entwicklung der PR-Branche in Österreich geprägt. Ingrid Vogl zeichnete in ihrer Ansprache den Berufsweg und die beeindruckenden Leistungen Bogners nach.
 
Geehrt wurden unter anderem:
 
- Gabriela Maria Straka, Brau Union (1. Platz Markenartikel)
- Ulla Kalchmair, Salzburger Festspiele (1. Platz Kultur)
- Johannes Angerer, Medizinische Universität Wien (1. Platz Forschung)
- Annemarie Kramser, Vinzenz Gruppe (1. Platz Gesundheit)
- Peter Felsbach, Voestalpine (1. Platz Industrie)
- Sandra Bijelic, Industriellenvereinigung (1. Platz Interessensvertretungen)
- Petra Mödlhammer-Prantner, Asfinag (1. Platz Bau).
 
Erinnert wurde bei der Veranstaltung an Renate Skoff, die kürzlich gestorben ist und am gleichen Tag bei einer Trauerfeier verabschiedet wurde. "Journalist:in"-Herausgeber Johann Oberauer bat um eine Gedenkminute für die Pionierin der PR in Österreich.
 
Alle Fotos der Veranstaltung hier.
 
Sie möchten exklusive Medienstorys, spannende Debatten lesen und sich über Jobs, Workshops, Top-Personalien und Journalistenpreise aus Österreich informieren? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen Newsletter
 
Sie haben Personalnews in eigener Sache oder aus Ihrem Medienhaus? Mailen Sie die Infos bitte gerne an redaktion@journalistin.at